Aktuelles

Workshop - Ringeln, Rangeln und Raufen

8.00 - 12.30 Uhr, Mehrzweckhalle, Gesunde Gemeinde Dobl-Zwaring

Workshopleitung:

Omid Redjaian

4. Dan Sinmoo Hapkido und Trainer am Universitätssportinstitut GrazÜbungsleiter für Kindersport, Jugend- & Trendsport und Parkour & FreerunningInstruktor für Sturz & Fall PräventionTrainer für Legal Self-Defense

Kursdetails:

Datum: Samstag, 01.Juli 2017

Uhrzeit: 8:00 – 12:30 Uhr (inklusive Pausen)

Ort: Mehrzweckhalle Dobl (Schulweg 2, 8143 Dobl-Zwaring)

Kosten: € 25,00 pro Kind (ist vor Ort zu bezahlen)

Altersgruppe: 8 – 12 Jahre (Richtwert)

Ausrüstung: bequeme Trainingsbekleidung (keine dünnen Stoffe, die leicht reißen)

Anmeldungen bitte bis spätestens 27. Juni 2017 entweder per eMail an omid.redjaian@gmail.com oder telefonisch unter der Nummer 0664/4336100

 

Ringeln, Rangeln und Raufen

Workshop für Jungs und Mädchen (8 – 12 Jahre) 

Ringen, Rangeln und Raufen ist für Kinder ein pädagogisch wirksames und wertvolles Thema zur persönlichen Entwicklungsförderung. Es ist häufig schwierig Kindern beim Rangeln zuzusehen, ohne dabei nervös zu werden und daher werden solche Situation häufig sofort unterbunden. Es geht jedoch in den meisten Fällen nicht um Gewalt oder darum einander wehzutun, sondern es wird versucht Kräfte zu messen und die eigenen Grenzen auszutesten, auch wenn es von außen oft ungehalten und gefährlich wirkt.

Kinder brauchen unterschiedliche Zugänge um ihre Kräfte zu erproben, um grundlegende Erfahrungen im Umgang mit körperlicher Nähe, mit persönlicher Distanz und mit gegenseitigem Respekt machen zu können. Dieser Drang, den die meisten Kinder von klein auf in sich tragen, ist nichts anderes als eine von vielen Formen selbst initiierter Entwicklungsförderung.

In unserem Workshop werden wir auf spielerische Art und unter professioneller Aufsicht versuchen, den Kindern einen sicheren Raum zu bieten, wo sie genau diese Grenzen austesten können, wo sie sich unter Einhaltung von Regeln an anderen messen dürfen und nicht zu vergessen, sich körperlich betätigen und auspowern sollen.

Auf diese Weise wollen wir zusammen mit den Kindern ein Verständnis für den Unterschied zwischen Kraft und roher Gewalt und zwischen Wettkampf und blinder Wut zu erarbeiten und ihnen gleichzeitig Fairplay, gegenseitigen Respekt und natürlich auch körperliche und geistige Disziplin im Umgang mit sich selbst und anderen vermitteln, sowohl beim Training als auch im Alltag.

Dieser Workshop dient auch als Piloteinheit für einen möglichen Ringen, Rangeln und Raufen Kurs im Herbst 2017.