DANKE von Saniob für die Pakerlaktion

Liebe Kinder und Lehrer der Volksschule Dobl!

Wir möchten uns sehr herzlich für die Weihnachtsgeschenke bedanken.

Mit diesen Geschenken haben Sie unseren Kindern im Sozialzentrum Saniob ein schönes Weihnachtsfest ermöglicht.

Seit einigen Jahren sind Sie für uns die Weihnachtsengel, die die Geschenke für die Kinder bringen. Für diese Hilfe sind wir sehr dankbar. Es ist sehr gut, dass es so hilfsbereite Menschen wie Sie gibt. Wir schicken Ihnen einige Fotos von unserer Weihnachtszeit. Leider konnten wir die Fröhlichkeit der Kinder nicht so gut auf den Fotos festhalten, aber wir können mit Sicherheit sagen, dass die Kinder sehr froh und glücklich über die Geschenke waren.

Vielen Dank für die schönen und lustigen Geschenke. Ganz speziell möchten wir uns bei den Lehrern bedanken, welche die Geschenke gesammelt haben und auch an die Eltern, die die Geschenke zur Verfügung gestellt haben. Ganz besonders möchten wir uns für die schönen Weihnachtskarten bedanken.

Wir denken an Sie alle mit viel Liebe und wir wünschen euch und euren Familien ein schönes neues Jahr 2018.

Alles Liebe

Schwester Serafina und die Kinder


Eine Bildgestaltung nach Joán Miró

Die Kinder der Bienenklasse erhielten Teile des Werkes „Klagelied einer verliebten Eidechse“, von Miró (Kreise, Geraden, Wellen, Ellipsen und Punkte). Nun wurde in der Vierergruppe diskutiert und jedes Team gestaltete sein eigenes Bild aus diesen Elementen, fand einen Titel dazu und erzählte die Geschichte zu ihrem Bild.

Ein Beispiel:

Die Eule legt ein Ei.

In ihrem Nest werden die

Eier golden.

 

Es kommt ein Windstoß

Und plötzlich springt das Ei auf

Leise!“ ruft die Eule, „mein Küken

Erschreckt sich.“


Freiarbeit in der Erdmännchenklasse

Einmal in der Woche findet bei uns Freiarbeit statt. Dabei dürfen sich die Kinder selbstständig für eine Arbeit entscheiden. Was sie machen, bleibt ganz allein ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass intensiv gearbeitet wird.


Erarbeitung der Malreihen

Beim Erarbeiten der ersten Malreihen war der volle Einsatz der Erdmännchen gefragt. Da wir sehr individuell und aufs Kind bezogen arbeiten, waren auch zwei Mini-Erdmännchen aus der 1. Schulstufe dabei.

 
 
 

Versuche ein Experiment: 3b

Zu den Projektthemen: Mein Körper, Fahrzeuge, Orientierung( Magnetismus, Kompass) Pflanzen, Leben früher-heute werden Versuchskarten ausgegeben sodass sich jeder Schüler ein Experiment aussuchen kann. Dieses stellt er dann in Eigenverantwortung seinen Mitschülern vor.

Dazu ist es notwendig die  Anweisungen auf den Versuchskarten genau zu lesen, die„ Zutaten“ zu organisieren, sich Zeit zu nehmen und Geduld zu haben,  um eventuell notwendige Hilfe zu bitten, Warnhinweise zu beachten, sauber und sorgsam zu agieren und nichts zu kosten, Ursachen für ein Gelingen oder ein Misslingen zu erforschen, die Anwendung des Experimentes im realen Leben zu  erklären….  Große Anforderungen für  kleine „Einsteins“- aber: Wir schaffen das!


KIBIS: Zauberei mit Farben

Das Farbenmonster

Nach dem Bilderbuch „Das Farbenmonster“, bei dem es vor allem um Gefühle geht, die sich in unterschiedlichen Farben widerspiegeln, haben sich die Kinder der vier Grundstufen daran gemacht, Monster zu kreieren. Erst wurden dazu Blätter eingewalzt, ganz von alleine entstanden Farbflächen in unterschiedlichen Mischfarben. Danach wurde der Körper und der Kopf des Monsters gestaltet. Um bewegliche Arme und Beine zu erhalten, steckten die Kinder diese mit Splinten an den Rumpf. Die leuchtenden Augen und gefletschten Zähne animierten die Schülerinnen und Schüler zu eigenen Geschichten oder Steckbriefen über ihre Monster. Natürlich wurde jede Geschichte vorgestellt und jedes einzelne Monster hatte so seinen Auftritt.


KIBIS: Turnsaal

Da Bewegung sehr wichtig ist, bieten wir bei KIBIS immer eine Station im Turnsaal an. Hier machen die Kinder die unterschiedlichsten Übungen und Spiele. Beim Erfinden und Aufstellen eigener Stationen ist nicht nur praktisches Geschick, sondern auch Kreativität gefragt.


KIBIS: Experimente

Das Thema dieses Durchgangs lautete „Experimentieren und Forschen“.

Die Schülerinnen und Schüler gingen besonders motiviert in diese Einheit, denn der Titel versprach schon  einiges. Themen aus der Physik und der Chemie begeisterten die Teilnehmer.

Die Experimente und Forschungsaufträge konnten in  kleinen Gruppen durchgeführt werden, sodass jeder ausgiebig experimentieren und ausprobieren konnte.

Ø  “Der Trick mit dem Knick”

Ø „Farbenspiel im Teller“

Ø „Farbenzauberei“

Ø „Luftballonexperimente“

Ø   Luft braucht Platz: “Die Taucherglocke” “Das U – Boot” “Luft umfüllen”

Zum  erfolgreichen Abschluss wurden „Forschermedaillen“ überreicht.

 
 
 
 
 

KIBIS: Tiki Taki

Auch bei diesem KIBIS-Durchgang hatten die Kinder die Möglichkeit sich für Musik, dieses Mal unter dem Namen "Tiki Taki", anzumelden.

Dabei studierten die Kinder das lustige Volkslied "Bibi Hendl" ein, dass den Kindern auch gleich ins Ohr ging, sodass auch noch ein Tanz dazu einstudiert wurde.


KIBIS: Spielen macht schlau

Soziales Lernen mit Hilfe von Brettspielen bereitet nicht nur Freude, Lust, Vergnügen, sondern fördert so ganz nebenbei wichtige Kompetenzen in vielen Bereichen – von Sprache und Kreativität über Konzentrationsfähigkeit bis zur Motorik. Allen voran üben wir soziale Kompetenzen wie Gewinnen, Verlieren, Teamfähigkeit und Geduld. Auch das Gemeinschaftsgefühl und der Teamgeist werden durch Gesellschaftsspiele gestärkt. Kinder lernen spielerisch mit Emotionen umzugehen; mit den eigenen genauso wie mit denen der anderen. Sie trainieren beim Spielen auch  Merkfähigkeit, Geschicklichkeit, Reaktions- und Planungsfähigkeit, manuelle Kompetenzen bis hin zum Bewerten von Handlungsoptionen. Brettspiele fördern die  Regelakzeptanz und Kommunikationsfähigkeit. Es geht immer um die gemeinsame Beschäftigung, das Miteinander und um  Beziehung.

Wann  können wir so viel lernen, ohne es zu merken? WÄHREND WIR SPIELEN!

                                                                                                  Dipl.Päd. Irmgard Riedl


KIBIS: Erste Hilfe

Im Jänner hatten wir im Rahmen von KIBIS auch einen besonderen Gast, Herrn Sperl, bei uns im Haus. Er wiederholte mit den Kindern nicht nur die wichtigen Notrufnummer, sondern teilte den Kindern Wissenswertes zu ihrem Körper mit, aber auch wie man bereits als Kind in einer Notsituation Erste Hilfe leisten kann.

Und das ein Verband auch Spaß machen kann, zeigen die Bilder ganz deutlich.

Vielen Dank für diese intensiven, lehrreichen aber auch lustigen Stunden!


KIBIS: Haushaltsführerschein

Bereits zum dritten Mal besuchte uns Ilse wieder einmal in der Schule, wobei es aber nicht nur bei einem Besuch blieb. Voll motiviert teilte sie die Kinder zum Schuhe putzen, Knöpfe annähen, Wäsche aufhängen, Boden kehren und Socken zusammen legen, ein. Die Kinder zeigten sich dabei sehr geschickt und absolvierten somit auch gleich erfolgreich einen Haushaltsführerschein.

Und wer weiß, vielleicht stellen die ein oder anderen Kinder auch zu Hause schon bald ihr neu erworbenes Wissen zum Thema Haushalt unter Beweis.

Vielen Dank für diesen tollen Beitrag im Rahmen von KIBIS!

 

 


IBIDU

Jeden Donnerstag in der 5. Stunde haben wir im Rahmen der unverbindlichen Übung "IBIDU" neben teils sehr ernst zu nehmenden Themen auch sichtlich Spaß.

Wir arbeiten nämlich meist intensiv an wichtigen Themen wie Gefühle, Vertrauen, Kooperation und Kommunikation und zuletzt beschäftigten wir uns mit dem Thema "Wut und Aggression".

In diesem Sinne durften die Kinder unterschiedliche Methoden zum Wut-Abbau ausprobieren, wobei der krönende Abschluss des Themas sicher die Zeitungsschlacht und das anschließende Zerreißen der Zeitungen in 1000 Einzeteile war.

Mit viel Spaß wurde der Medienraum für kurze Zeit ins reinste Chaos verwandelt, war aber genau so schnell auch wieder sauberst aufgeräumt.