Bezirksjugendsingen

Alle 3-4 Jahre findet das Österreichische Jugendsingen statt.

Der erste Schritt ist das Bezirksjugendsingen.

Chöre aus allen Schulen und Schultypen werden eingeladen daran teilzunehmen.

Der VS Singkreis Dobl – wir sind eine „Supertruppe von 41 Kindern“  - war am Donnerstag, den 23. März in der Sporthalle in Hausmannstätten mit dabei.

7 VS Chöre und 2 NMS Chöre aus den umliegenden Schulen sangen 2-3 schöne und tolle Lieder, von „Ich will euch begrüßen“  bis „ Applaus, Applaus“.

Dank unseres Elternvereins – der uns neue Chorleiberln gesponsert hat - wurde unser Auftritt auch sichtbar verschönert.

Das Proben in den letzten 3 Monaten hat sich gelohnt. Die Kinder gaben ihr Bestes bei den Liedern  „Das Ponypferdchen“ und „Das rockt“.

Was die Kinder besonders beeindruckt hat, war die volle Sporthalle, denn vor über 700 Leuten singt man nicht jeden Tag.

 

Gute Chöre, die rein, klar und mehrstimmig singen können, melden sich zum Landesjugendsingen an. Wer dort gut bewertet wird, darf zum Bundesjugendsingen – das heuer in Graz stattfindet. (von 23. bis 26. Juni )

 

Das Wichtigste aber ist:

 „Singen macht Spaß, singen tut gut ,

singen macht munter und singen tut gut….“.

Und vom steirischen Volkslied über Lieder aus aller Welt sollen unsere Kinder Vieles fürs Leben mitbekommen.

Viel Freude beim Singen!

 

 

 

 

 

 

 

 


Die schnellste Bohne der ersten Klasse

Gemeinsam haben wir einen Keimversuch gestartet. Während einer Stilleübung durften die Kinder ein kleines rundes hartes Ding erfühlen. Die Bohne lag in ihren Händen und wurde alsbald erkannt. Nun mussten wir sie eine Nacht lang in lauwarmes Wasser legen, um ein möglichst schnelles Wachstum beobachten zu können. Derweilen wurde mit dem Lineal gezeichnet und gemessen, um gut für die Abmessungen rund um die Bohne vorbereitet zu sein. Am nächsten Tag legten die Kinder die Bohne gemeinsam mit einer Handtuchrolle in ein Marmeladeglas und der Beobachtungsbogen wurde erstmals ausgefüllt. Nun wurde das Wachstum genauestens beobachtet, jeden Tag wurde geschaut, gemessen und die Ergebnissen wurden in eine Tabelle eingetragen. Bis zur letzten Messung waren Kathis und Julias Bohnen die schnellsten der ersten Klasse. Ob sie noch eine andere überholen kann, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Die Kinder waren mit viel Ausdauer dabei; maßen, beschrieben und pflegten Ihre Bohne, denn das größte Ziel war es, von der Bohne an Größe überwachsen zu werden.


Meine Sinnesorgane

Zum SU-Thema im Monat März „Meine Sinnesorgane“ wurde von den Schülern der 2.a Klasse ein Sinnesparcour aufgebaut. Die Schüler durchwanderten die „Sinnesstraße“, machten interessante Entdeckungen und hatten viel Spaß beim Lernen mit allen Sinnen.

Auch wurde deutlich gemacht, was es heißt mit irgendeiner Form einer Behinderung  zu leben.


Frühlingsgeschenke

Frühlingsgeschenke warten auf die Kinder der 2.b.Klasse und wollen entdeckt und erforscht werden: Die Natur erwacht

Erwacht auch der „Hundszahn „im Maul des Hundes oder ist das gar eine seltene Frühlingsblume ?

Kennengelernt haben wir auch die weniger seltenen Blumen und von Tulpe, Schneeglöckchen und Frühlingsknotenblume die Pflanzenteile und die Unterschiede erforscht.

Welche Tiere erwachen aus dem Winterschlaf? Welche Zugvögel kommen aus dem warmen Süden zurück?

Jungtiere werden geboren. Wie entsteht aus einem Ei ein Vogel oder Küken? Kann ich das erkennen, wenn ich die Teile eines Eies genau betrachte?

Womit alles begann, ob mit Ei oder Henne, konnten wir leider wieder nicht klären.


KIBIS: Freundschaft ist bunt

Freunde sind wichtig zum Sandburgen bauen. Freunde sind wichtig, wenn andre dich hauen. Freunde sind wichtig zum Schneckenhaus suchen. Freunde sind wichtig zum Essen von Kuchen.

Mit oder ohne Hund: Freundschaft ist bunt

Die Teilnahme am diesjährigen Zeichen- und Malwettbewerb  der RAIBA ließ uns im Schwerpunkt - BILDNERISCHE ERZIEHUNG- zu diesem Thema viele  Techniken ausprobieren und bildnerische Mittel einsetzen. Wir haben mit Fotos, Farben, Schere, Klebstoff und sogar mit Kaffeefiltern, Filzstiften, Seifenwasser, Salzwasser, Essigwasser experimentiert.

Einige Werke wurden in der Raiba ausgestellt. Ob einige Kinder Preise gewonnen haben? Ja, alle Kinder der Schule: Freundschaft, soziale Kompetenzen, Freude am bildnerischen Gestalten.


Frühjahrsputz 2017

Endlich ist der Frühling mit voller Pracht eingetroffen. Alles blüht und grünt.

Diese Farbtupfer im Wald sind allerdings keine Frühblüher. Es sind die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klasse, die ausgeschwirrt sind, um bei der Putzaktion der Gemeinde  mitzuhelfen. Mit großem Eifer waren die Kinder unterwegs und haben säckeweise Müll und Unrat gesammelt.

Ein voller Erfolg? Kann man hier wirklich von einem Erfolg sprechen, wenn jedes Jahr fleißige Helfer riesige Mengen an Müll in der Natur einsammeln? ….

Vielleicht wird eines Tages diese Aktion überflüssig – ein großer Wunsch!