(c) Kunrath Almuth
(c) Kunrath Almuth
(c) Kunrath Almuth
(c) Kunrath Almuth

Erstkommunion 2017

19 Kinder empfingen am Sonntag, den 21. Mai in einer wunderschönen Feier zum ersten Mal den Leib Christi.


Bischofsvisitation

Im Rahmen der Bischofsvisitation am Dienstag, den 9.Mai besuchte Bischof Dr. Wilhelm Krautwaschl unsere Volksschule. Die Kinder und Lehrer versammelten sich in der Pausenhalle und der VS Singkreis begann die Kurzvorstellung unserer Schule mit dem Lied „Das rockt.“ 

Danach stellten Georg, Erion und Lena aus der 3. Klasse unsere Schule in einigen Sätzen vor.

Natürlich gab`s dann ein Selfie mit dem Bischof und beim Lied: „I love Jesus“ sang und klatschte er mit.

„Unser Bischof ist echt cool“  – so die Aussage der Kinder!

Sr. Maria Leopold


KIBIS: "Natur und Garten"

Im 3. KIBIS-Durchgang wurde „Natur und Garten“ angeboten.

Nachdem unser Schulgarten schon längere Zeit in einem Dornröschenschlaf  war, lag die Idee nahe, diesen wieder zu erwecken.

Die entsprechenden Vorarbeiten wie Steine entfernen, Grasnarbe und Erde abtragen, neue Erde aufbringen wurden von engagierten Eltern erledigt. Großer Dank dafür!!

Am Vortag der 1. Einheit brachten Hagel und Starkregen das Projekt fast zum Scheitern. Doch weder Kälte noch starker Wind konnten die 1.Gruppe am nächsten Tag abbringen, ihre mitgebrachten Samen und Pflänzchen zu setzen. Woche für Woche wurde an jedem Mittwoch im Garten gearbeitet. Natürlich hatten die Schüler auch interessante Arbeits- und Suchaufträge in der umgebenden Natur zu erledigen.

Die Kinder liebten die Arbeit im Garten und können nun täglich in der Pause beim Wachsen und Werden dabei sein.

Natürlich darf im Garten auch geerntet werden. Kräuter wie Kresse, Schnittlauch und Petersilie werden bereits aufs Jausenbrot gegeben. Bei Erdbeeren, Paprika und Snackgurken heißt es noch warten.

 

 


KIBIS: Musikgeschichten

In den KIBIS Musikgeschichten gingen wir vielen Fragen nach:

Welche Geräusche gibt es? Wie können wir sie nachmachen? Wo wird überall Musik gespielt? Welche Stimmungen drückt sie aus? Wie kann ich Musik aufschreiben? Welche Orchesterinstrumente gibt es? Und welche Instrumente gehören zu einer Rockband?

Was ist der Unterschied zwischen einer Oper und einer Operette? Was ist ein Musical, ein Musiktheater?  Reimen sich Lieder? Wovon handeln die meisten? Welche Musik magst du? Welche Instrumente passen zu welchen Texten?

 Lieblingslieder wurden vorgestellt, Körperinstrumente ausprobiert.

Beispiele klassischer Musik verschiedener Komponisten wurden miteinander verglichen, Proben der bekanntesten Instrumente angehört. Und schließlich sahen wir auch noch  Musicals mit Mäusen, Katzen, Eisbären….


Wir leben in Dobl

 

Ich wohne in Dobl und finde es sehr gut im Dorf zu leben, besser als in der Stadt.

In Dobl gibt es viele bekannte Gebäude, wie zum Beispiel den Senderturm, die Kirche Maria im Dorn (oder Maria im Turm), das Kriegerdenkmal und das Schloss Gjaidhof. Da ist jetzt die private NMS der Barmherzigen Schwestern.

Ich wohne gerne in Dobl, weil ich viele Freunde habe. Auch die Schule ist natürlich sehr nett, lustig und schön.

Ich würde gerne hier für immer leben.

(Erion)

 

 

Mein Papa ist hier her gekommen, und wir haben uns gleich wohl gefühlt.

Mein Bruder und ich sind hier aufgewachsen.

Am Land gefällt es uns besser als in der Stadt.

(Jasmine)

 

 

 

 

 

Die Schule, in die ich gehe, steht am Oberberg in Dobl.

Ich gehe gerne in diese Schule.

Aber ab Herbst werde ich in eine andere Schule gehen, weil wir weggezogen sind.

Ich freue mich schon sehr auf die neue Schule.

(Annika)

 

 

 

 

Meine Eltern haben ein Haus in Dobl-Dorf gebaut. Mir gefällt der Ort sehr gut.

Ich besuchte den Kindergarten in Dobl und nun die Volksschule. Ich werde auch weiter hier in die PNMS gehen.

Es gibt einen tollen Motorikpark, wo man viel turnen kann.

Im Ort gibt es das Gemeindeamt, einen kleinen Supermarkt, eine Fleischhauerei, ein Gasthaus und einen Arzt.

Wenn es brennt, kommt schnell die Feuerwehr.

(Sabrina)

 

 

 

 

Mir gefällt es in Dobl zu wohnen, weil wir alles haben, was wir brauchen.

Was mir auch besonders an Dobl gefällt, ist die wunderschöne Schule.

Die Siedlung, in der ich wohne, finde ich auch ganz toll.

(Vanessa)

 

 

 

Ich wohne schon neun Jahre in Dobl. In Dobl ist es immer lustig. Hier habe ich viele Freunde.

Jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken.

Dobl ist ein kleiner Ort, aber das mag ich.

In Dobl gibt es einen Sportplatz, das Gemeindeamt, eine Bank, das „Schiwago“ und vieles mehr.

(Nils)


KIBIS: Motorikpark

Im Rahmen des KIBIS-Unterrichts verbrachten einige Gruppen Zeit im Motorikpark in Dobl.

Bewegung, Spiel und Freude stehen im Mittelpunkt.

Erstaunlich sind die spielerische Kreativität und die Geschicklichkeit der Kinder. Groß und Klein bewegen sich in einem friedlichen Miteinander ohne Konkurrenzdenken.

Dieser Bewegungspark ist von Dobl nicht mehr wegzudenken.

 

Christine Trummer