Verkehrserziehung

Sicherheit ist wichtig-vor allem die Verkehrssicherheit am Schulweg. Deshalb bekamen wir Besuch von Fr. Schoiswohl von der Polizei Unterpremstätten. Sie zeigte den Kindern, worauf sie auf ihrem Weg zur Schule besonders achten müssen.

Danke für Ihren Besuch!


Unser Zuhause

Wenn es draußen kälter wird, möchte man es sich zuhause gemütlich machen. So haben wir im November über das ZUHAUSE gesprochen.

Mit wem möchten wir wohnen?

Was macht mein Zuhause aus?

Wo möchte ich wohnen?

Wie schaut mein Traumhaus aus?

Wie unterschiedlich wohnen Menschen auf der ganzen Welt?

Das waren nur einige der Fragen, die die Kinder stellten und ausarbeiteten. So entstanden Skizzen, Pläne und Hausmodelle, die mit großer Begeisterung präsentiert wurden. Wir hatten außerdem das große Glück, dass Frau Grinschgl uns aus ihrem Berufsalltag, als Bauzeichnerin, erzählt hat und uns die unterschiedlichsten Pläne erklärte. Herzlichen Dank!

Ein Teil dieses Projektes wurde klassenübergreifend gestaltet, die Kinder aller drei Klassen erkundeten gemeinsam das „Wohnen in aller Welt“.


Schwimmunterricht

Der Schwimmunterricht für alle Klassen findet in der Schwimmhalle in Lebring statt. Dabei haben die Kinder richtig viel Spaß und sie sind nach einer Stunde voller Spiel und Spaß  fast nicht aus dem Wasser zu bekommen. 


Werken: Projekt Wohnen

Die Kinder der ersten Schulstufe durften sich im Werkunterricht einmal als kleine Baumeister probieren. Zu Beginn des Projekts konnten sie vieles über die unterschiedlichsten Bauwerke und deren Bauweise, sowie deren Stabilität erfahren. Daraufhin wurde mit unterschiedlichsten Materialien, wie Bauklötzen, Stiften, Strohhalmen, Klopapierrollen und Plastikbechern, Türme und Mauern gebaut und auf deren Stabilität überprüft.  In weiterer Folge durften die Kinder dann in Kleingruppen aus Schachteln, Küchen- und Klopapierrollen, Verpackungen, Filz und Moosgummi und anderem Material frei nach ihrer Kreativität Häuser und Gebäude entwerfen und bauen. Dabei hatten sie sichtlich Spaß und das Endprodukt kann sich definitiv sehen lassen.


Mein Lieblingstier

Hund, Katze, Wachtel, Vogelspinne, Meerschweinchen, Kaninchen, Pferd …

Eine Zeit lang haben sich die Kinder der Bienenklasse näher mit ihren Lieblingstieren beschäftigt. Sie haben viel herausgefunden und ein Leporello zu ihrem Lieblingstier gestaltet.

Nach den Kurzreferaten über ihr Tier haben die Vortragenden dann noch Quizfragen gestellt, um zu überprüfen, ob die Klassenkameradinnen und Klassenkameraden auch zugehört haben.

Für die Kinder ist es jedes Mal besonders lustig in die Rolle des Quizmasters zu schlüpfen.


KIBIS: Bibliothek

Ab und zu geht sich dann ja doch ein Besuch in der Bibliothek aus. Hier haben die Kinder die Möglichkeit sich zurückzuziehen und in Ruhe zu lesen. Es besteht aber auch die Möglichkeit Spiele zu spielen und so bilden sich oft neue Gruppierungen, die in der Klasse oft nicht so üblich sind. Eine tolle Abwechslung die immer viel Spaß mit sich bringt.

 
 
 

KIBIS: Aufstrich und Weckerl

Der 2. Durchgang KIBIS startete am Mittwoch 8.11.2017 und endete am 13.12.2017.

Das Thema „Aufstrich und Weckerl“ beinhaltete sowohl Wissenserwerb als auch Rezepte praktisch umzusetzen. Der „Weg des Korns zum Brot“ wurde bildlich und sprachlich mitverfolgt. Nachhaltigkeit war ein wichtiges Thema. Die Arbeit der Bauern, unsere heimischen Produkte, aber auch der Umgang mit Lebensmitteln, der kritische Blick in Richtung „Überproduktion“(zu viel wird weggeworfen) und die Wertschätzung des „Selbstgemachten“ wurden den Kindern in diesen Einheiten vermittelt. Allen schmeckten die selbst gemachten Aufstriche, die mit viel Hingabe geformten Weckerl und die frisch zubereiteten Hirselaibchen.


KIBIS: Weihnachtliches Musizieren

Im November und Dezember hatten viele Kinder die Möglichkeit gemeinsam mit zwei Musikschullehrerinnen von der Musikschule Dobl zu musizieren. Die Kinder durften dabei nicht nur die unterschiedlichsten Musikinstrumente kennen lernen, sondern auch Musikrätsel lösen, indem sie sich zuerst etwas näher mit der Notenkunde beschäftigten. Zum Abschluss durfte dann jedes Kind zu weihnachtlichen Liedern mit Instrumenten musizieren und dazu singen.

Vielen Dank an die Musikschule Dobl für dieses tolle Angebot!


Weihnachtspakerlaktion

Die VS Dobl hat sich auch heuer wieder dazu entschlossen, ein Sozialprojekt zu unterstützen.

In Saniob sind die Mitschwestern von Sr. Maria Leopold tätig und so möchten wir diesen 40 Kindern und Jugendlichen eine Weihnachtsfreude machen.

Da das Stift Melk mit Abt Georg Wilfinger die Patenschaft für dieses Sozialzentrum übernommen hat  und er jedes Monat nach Saniob fährt, hat Sr. Maria die ca. 70 Pakete am 29.11. nach Stift Melk gebracht.

Abt Georg nimmt sie dann am 5.12. nach Saniob mit.

Ein großes und herzliches DANKE im Namen der Waisen- und Straßenkinder an alle Mitwirkenden.