Die Seepferdchenklasse - eine Familienklasse

Die nun schon großen Seepferdchen haben die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen mit offenen Armen empfangen und es hat nicht lange gedauert, bis untereinander viele neue Freundschaften entstanden sind. In der Klasse hat sich ein harmonisches Miteinander eingestellt und es ist schön zu beobachten, wie respektvoll und fürsorglich die Kinder sowohl während des Unterrichts als auch in den Pausen miteinander umgehen. Die großen Seepferdchen haben ihre Vorbildrolle sehr ernst genommen, wodurch sich die Kinder der ersten Schulstufe rasch an den Schulalltag gewöhnen konnten.

Die Kinder der zweiten Schulstufe haben das Arbeiten mit dem Wochenplan bereits verinnerlicht und einen großen Schritt in Richtung Selbstständigkeit gemacht. Auf der ersten Schulstufe werden bereits erste Sätze gelesen und auch die Welt der Zahlen erschließt sich den Kindern jeden Tag ein Stück mehr.


Freiarbeit in der Eulenklasse

Auch wenn heuer die Freiarbeit in der Eulenklasse Corona bedingt etwas anders verläuft, zeigen bereits die ersten Klassen großes Interesse daran. In der Freiarbeit dürfen sich die Kinder selbstständig für eine Arbeit am Platz entscheiden und können einerseits ihren Interessen nachgehen, andererseits bereits erlerntes Wissen neu anwenden.

Oft sagen Bilder aber mehr als Worte...


Bibliotheksführerschein der 1. Schulstufe

Schon nach 3 Wochen haben alle Kinder der 1. Schulstufe ihren ersten Führerschein an der VS Dobl erfolgreich bestanden, nämlich den Bibliotheksführerschein.

Jeden Dienstag erwartete die Kinder ein tolles Programm in der Bibliothek, wo sie Schritt für Schritt alle Besonderheiten und Regeln, die es in einer Bibliothek zu beachten gibt, kennen lernen durften. Neben viel Freude, Faszination und Begeisterung gab es auch jede Woche eine tolle Geschichte zum jeweiligen Schwerpunkt des Tages zu hören.

Ein besonderer Dank gilt in diesem Sinne Frau Monika Filzmaier und Frau Ilse Hiebl, die mit ihrem tollen Programm Woche für Woche den Kindern diesen besonderen Führerschein ermöglicht haben.


Die Hüte der Frau Strubinski

Dieses Bilderbuch von Heinz Janisch, illustriert von Helga Bansch, war Impuls für einen kreativen KIBIS - Vormittag zum Thema „Hüte“.

Die Kinder entwarfen ihre Spezialhüte, gestalteten sie aus Zeitungspapier, überlegten sich kurze Texte zu den Vorzügen ihrer Hüte und zeigten dann bei einer Modenschau die Vorzüge der eigenen Kreationen. Das war ein kreativer, lustiger und inspirierender Vormittag in der Bienenklasse!


Die Lesenacht der Delfinklasse

Am 16. Oktober konnte endlich die lang ersehnte Lesenacht der Delfinklasse stattfinden. Auch, wenn durch Corona einiges zu beachten war, war sie ein riesen Erfolg und machte viel Spaß.

Nachdem die Kinder ihr Schlaflager aufbauten, gab es leckere Frankfurter und eine kleine süße Stärkung. Im Anschluss hörten wir die Geschichte vom Gruselwusel (Autorin: Christine Nöstlinger) und erfuhren, dass dieser sich schon seit Schulanfang immer wieder in die Klassen schleicht um etwas zu lernen. Weil der Gruselwusel so dankbar für all sein neues Wissen war, versteckte er in der Schule einen Schatz für die freundlichen Kinder. Nach einigen kniffligen Rätseln konnte die Delfinklasse den wertvollen Schatz finden. Anschließend wurde noch eine mutige Runde „Verstecken im Dunkeln“ gespielt.  Danach hatten wir noch eine ruhige Lesezeit am Schlafplatz.

Nach einer kurzen eher unruhigen Nacht gab es noch ein gemeinsames Frühstück und dann mussten wir schon wieder alles zusammenpacken und aufräumen.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch bei der besten Schulwartin Ulli Bundschuh, die die gesamte Lesenacht mitorganisiert und mitgemacht hat. Mit großen Freuden werden wir noch lange an unsere gemeinsame Lesenacht denken und daran, wie viel Spaß wir hatten.