Schulanfangsgottesdienst

Gemeinsam auf dem Weg – Gott geht mit

Bei unserer gemeinsamen Wortgottesfeier am Schulanfang ( VS und PVS- Dobl) haben die Handpuppen Timo ( Barbara Koren ) und Klara ( Sr. Maria ) die Kinder ermutigt, dass wir Gott anhand von „SCHUHEN“ bitten, dass er uns in diesem Schuljahr besonders beschützt und begleitet.

Symbolisch bedeuten sie Folgendes:

-      Babyschuhe für die Freude am Lernen

-      Laufschuhe für den MUT auch mal Fehler machen zu dürfen, denn

 FEHLER sind HELFER fürs Leben.

-      Wanderschuhe für das Vertrauen in sich, in die Eltern und LehrerInnen, dass ich das ZIEL – den Gipfel -  das Schulende- gut schaffe.

-      Turnschuhe  für die LIEBE , das wir in Frieden miteinander leben und sich alle in der Schule und Daheim wohlfühlen.


Herzlich Willkommen

Die Kinder der Bienenklasse und ich heißen unsere acht neuen Erstklässler herzlich Willkommen! Nachdem die zwei Buben und sechs Mädchen am Schulhof, von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, in Empfang genommen wurden, machten wir uns auf den langen Weg in unsere neue Klasse. Nach dem Zubau haben wir das große Glück in einer großen Familienklasse lernen zu dürfen. Frau Bundschuh und ihr Team haben auch in den letzten Ferientagen so tolle Arbeit geleistet, dass bereits am ersten Schultag das gesamte Material für die Kinder zur Verfügung stand. So wurde gleich am ersten Tag alles erkundet, in Partnerarbeit gespielt, gelesen und gearbeitet. Die Kleinen konnten sich schnell einleben, Materialien und Kinder kennen lernen und neugierig und gespannt auf kommende Aufgaben sein. Die Kinder freuen sich auch immer darauf mit Frau Raith, unserer Stützlehrerin, neue Materialien auszuprobieren. Auch für sie ist es das erste Schuljahr als Lehrerin und sie bringt viel Engagement und Esprit mit, das ist fantastisch! Nach der ersten Epoche kann man nun sagen, dass sich alle Kinder sehr gut eingelebt haben, mit freundlichen und entspannten Gesichtern arbeiten und die Gemeinschaft der Klasse genießen. Natürlich verwenden wir viel Zeit um uns noch besser kennen zu lernen und uns zu vertrauen.


Der Alltag der Erdmännchen

Am 27. September haben wir gemeinsam mit der Eulen-Klasse und den Seepferdchen den Theaterpfad in St. Joseph besucht. Eine tolle Wanderung mit vielen Stationen, die zum Mitmachen einluden.

Einmal in der Woche besuchen wir die öffentliche Bibliothek in Dobl-Zwaring.  Die Schüler und Schülerinnen leihen sich mit Begeisterung Bücher aus und lassen sich auch gerne etwas vorlesen – oder genießen die Ruhe und lesen selber.

Die Erdmännchen arbeiten überall! Ob an den Tischen, am Boden, auf der Lesetreppe oder vor der Klasse! Wir sind immer und überall fleißig.


Die 4b Klasse - der Start in das 4. Schuljahr

Nach ein paar Kennenlernspielen, dem Austausch der Ferienerlebnisse und dem ersten Beschnuppern auf den Schullandtagen, starteten wir motiviert in das neue Jahr!

In diesem Schuljahr sind einige Projekte geplant, wie die Leserolle, unser Bankfachbuch, die Lese- und Matheprofiliste, die Wochenreporter, Wissenswertes über die Steiermark zu erfahren, ein Graz Tag, Peter Rosegger und vieles weitere steht uns bevor.


Schullandtage in der Obersteiermark

Der Start ins letzte Schuljahr in der Volksschule Dobl drehte sich für die vierten Klassen rund um die Schullandtage. Bereits in der ersten Schulwoche dienten die Themen „Die Sage vom Erzberg“, „Erwartungen und Vorstellungen“ und „Die Arbeit mit der Landkarte“ zur Vorbereitung für unseren bevorstehenden Ausflug.

 

Ein dichtes Programm „Erzberg – Besuch am höchsten Berg der Steiermark (Dachstein) – Jausenstation am Grundlsee – Führung durch das Salzbergwerk in Altaussee – Kletterpark in der Ramsau – Sommerrodelbahn – Spaziergang durch Schladming – Führung im Schloss Trautenfels – Führung im Stift Admont“ sorgten für viele Abwechslungen. Die 33 Kinder lernten sich besser kennen, schlossen neue Freundschaften und bekamen viele Eindrücke.

 

Im Nachhinein gestalteten die Kinder liebevoll Plakate und präsentierten ihr gewonnenes Wissen und ihre Eindrücke ihren Kameraden. Großartige Erfahrungen, die uns sicherlich noch ewig in Erinnerung bleiben, durften wir für unseren Start in die 4.Klasse mitnehmen.

 

 


Die 4a Klasse und ihr neuer Freund "Oups"

Auch für eine 4. Klasse kann der 1. Schultag so aufregend wie für einen Schulanfänger oder eine Schulanfängerin sein. Denn die Kinder der 4a Klasse fanden sich zu Schulbeginn in einer neuen Klasse, mit einer neuen Lehrerin wieder und da wartete auch noch „Oups“ auf sie.

Oups ist das neue Maskottchen dieser Klasse und begleitet die Kinder bereits seit dem 1. Schultag und weicht ihnen nicht mehr von der Seite. Doch schon in der zweiten Schulwoche mussten wir unseren Oups alleine zurücklassen und genossen wunderschöne und aufregende Tage rund um Schladming, wo auch ich als neue Klassenlehrerin die Kinder noch viel besser kennenlernen durfte. Wieder zurück in der Schule freuten sich alle Oups wieder zu sehen und so starteten wir gleich wieder motiviert ins Arbeiten. Seitdem wird aber nicht nur gelernt, sondern auch die Gestaltung der Klasse lag uns allen am Herzen. Das Ergebnis unserer Klassengestaltung kann sich absolut sehen lassen, denn wer unsere Klasse betritt, der fühlt sich sicher sofort wohl und kann sogar die Liebe der Kinder zu unserem Oups förmlich spüren.

Ein weiteres Highlight jeder Woche ist für die Kinder auch unser  wunderschönes Ritual, wenn ein Kind den Oups übers Wochenende mit nach Hause nehmen darf und das gemeinsam Erlebte in seinem Heft festhalten darf. In unserer Klasse hat auch jedes Kind einen wichtigen Dienst zu erledigen, wodurch für unser optimales Klassenklima jederzeit gesorgt ist, da  jedes einzelne Kind einen wichtigen Beitrag zu unserem angenehmen Klassenklima beiträgt.

Oups und ich freuen uns wahnsinnig auf ein lehrreiches, lustiges und aufregendes Jahr mit den Kindern der 4a Klasse!


Theaterpfad

Applaus, Applaus

Der Ausflug zum Theaterpfad in St. Josef war fantastisch! Dank unseres kompetenten und lustigen Theaterführers konnten wir diesen Vormittag sehr genießen. Es wurde gespielt, getanzt, vorgetragen, egal ob im Kasperltheater, dem Fernsehen oder auf der Marionettenbühne, die Kinder konnten sich richtig ausleben und hatten jede Menge Spaß dabei! Das war ein großartiger Ausflug, der auch viel zu einer tollen Klassengemeinschaft beitragen konnte.