Zum Inhalt springen
  • Haftung

    Rechtlich gesehen bedeutet Haftung allgemein, dass jemand die Verantwortung für ein bestimmtes Handeln oder Unterlassen übernimmt und eine Rechtsfolge daran geknüpft ist.

    Beispiel

    • Haftung der Eltern für ihre Kinder
    • Haftung von Ärztinnen/Ärzten für Kunstfehler
    • Haftung als "Bürge und Zahler"
      In diesem Fall sind Kreditnehmerin/Kreditnehmer und Bürgin/Bürge als Mitschuldnerin/Mitschuldner für die gesamte Schuld zu betrachten, d.h. die Kreditgeberin/der Kreditgeber kann sich aussuchen, ob sie/er bei Zahlungsrückständen die Forderung bei der Hauptschuldnerin/dem Hauptschuldner oder gleich bei der Bürgin/dem Bürgen eintreiben will.
    Letzte Aktualisierung: 21. April 2022

    Für den Inhalt verantwortlich: oesterreich.gv.at-Redaktion